Verkehrs- und Kulturverein e. V. Hassenroth
Verkehrs- und Kulturverein e. V. Hassenroth

Wanderwege

 

Wanderkarte „Breuberger Land“

 

 

Die örtlichen Rundwanderwege von Hassenroth:

HA1   Eichkopf-Weg                                                                        5,7 km        2 Std.
Der Weg führt ab der Mehrzweckhalle in den Wald westlich der Landstraße nach Hering, überquert diese und durch die Waldgebiete Eichkopf und Totenhecke kommt man wieder zurück.

HA2   Junkerwald-Weg                                                                  7,2 km        2 1/4 Std.
Man überquert die Landstraße Hummetroth - Hering und läuft Richtung Pfirschbach, durchquert den Ort und über den Junkerwald geht es wieder zurück.

HA3   Wanderweg "Burgen und Mainhatten im Blick "          7,2 km              Der eindrucksvolle Rundweg bietet wunderbare Panoramablicke über den Ort und die Odenwälder Hügellandschaft bis hin zum Spessart. Es eröffnen sich herrliche Ausblicke zur Veste Otzberg und der Rhein-Main-Ebene mit der Skyline von Frankfurt und dem Taunus im Hintergrund. Man wandert vom Platz am Springbrunnen Richtung Mehrzweckhalle und weiter in den Koppelwald. Über die Straßen "Am Blitzberg" und "Darmstädter Str. " geht es zum Hassenröther Teich. Hier beginnt ein Teilabschnitt des Rundweges, ein Waldlehrpfad mit ca. 30 Informationstafeln.  Am Rechberg vorbei führt der Weg entlang des Hermesberges zur Schutzhütte "Am Waidweg" (Tempelchen). Von hier geht es wieder zurück in den Ort.

HA4   Schmelzmühlen-Weg                                                            8,6 km        2 1/2 Std.                   
Der Weg führt von der Mehrzweckhalle in den Wald und durch das Tal zwischen Ameisenberg und Klingelskopf zur Landstraße Hassenroth - Ober-Klingen und auf dieser weiter Richtung Schmelzmühle. Kurz davor biegt er links ab und geht über den Märkerwald und Rehbrunnen  zurück  nach Hassenroth zum Teich.

 

H1 Zertifizierter Qualitätswanderweg "Durch Schluchten ins Römerland" 
Der im Jahr 2020 neu zertifizierte Rundweg verbindet auf einer Strecke von 17,8 km die Sehenswürdigkeiten der Gemeinde Höchst miteinander.

 

Alemannenweg (Markierung „ A“)

Der 128 km lange Qualitätswanderweg beginnt an der Einhardsbasilika in Michelstadt-Steinbach. Er führt nach Westen über Reichelsheim an die Bergstraße, dann von Bensheim nach Norden zur Burg Frankenstein, von dort geht es nach Osten über das Fischbachtal zum Otzberg und zurück nach Michelstadt. Eine Teilstrecke führt von Otzberg-Hering (auch Markierung „rotes Kreuz“) kommend durch Hassenroth, dann nach Böllstein und weiter nach Michelstadt.

 

 

Wanderweg Rotes Kreuz „+“

(Wanderlinie des Odenwaldklubs Aschaffenburg-Hirschhorn-Speyer)

Verlauf einer Teilstrecke siehe Alemannenweg

 

 

Wanderweg, Markierung „ zwei waagerechte weiße Balken“

(Wanderlinie des Odenwaldklubs Malchen-Brensbach-Obernburg) Kommt von Breuberg über Höchst nach Schloß Nauses und führt durch Hassenroth nach Brensbach

 

 

Radweg

In Hassenroth beginnt der Fahrradweg „Hohe Straße“. (Teilstrecken auch Markierung „A“ und „rotes Kreuz“) Er führt von Hassenroth über Böllstein nach Mossautal, ist ca. 21 km lang und gut be-schildert. Man fährt auf einem Höhenzug und kann die wunderbare Aussicht genießen.

 

Mehr Informationen?

Rufen Sie einfach an unter

+49 6163 5200

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
©Verkehrs- und Kulturverein e. V. Hassenroth